Flyball

Die „Cadolzburger – Hundstretzer“ , so heißt die Cadolzburger Flyballmannschaft. Jeder der sich zum Flyball trifft gibt sich erstmal einen Schlachtnamen. Und so entstand unserer. So nun zum Sport.

Flyball_bahnIm Flyball werden vier Hürden, die in einer Reihe aufgestellt sind und eine Flyballmaschine genutzt. Der Hund versucht möglichst schnell über die Hürden zur Flyballmaschine zu gelangen, deren Auslösetaster zu betätigen, den Ball zu fangen und mit dem Ball über die Hürden zurück ins Ziel zu kommen.

Jeweis vier Teams aus Hund und Hundeführer sind eine Mannschaft, zwei Mannschaften spielen gegeneinander. Auf Grund der Schnelligkeit diese Wettbewerbs ist diese Sportart ideal für Zuschauer.

Die Sprunghöhe der Flyballhürden richtet sich immer nach dem kleinsten Hund in der Mannschaft. Hat der Hund die Ziellinie überschritten startet der nächste Hund. 4 Teams bilden eine Mannschaft, zwei Mannschaften laufen gegeneinander, das macht den Reiz dieser rasanten und schnellen Sportart aus. Die Mannschaft die vier Druchgänge als erste fehlerfrei absolviert hat, gewinnt den Wettkampf. Fyball fördert den Teamgeist für Mensch und Hund sowie das Apportiergeschick und die Springfreude des Hundes.